Kindergärten

Ästhetische Frühförderung

Erleben und Entdecken sind zwei der wichtigsten Grundlagen der ästhetischen Frühförderung im Museum. Daher bieten wir Kindern im Vorschulalter viele verschiedene Möglichkeiten für eine Begegnung und intensive Beschäftigung mit der Kunst an. Spielerisch, witzig, spannend und interessant sind unsere Themenführungen, zu denen auch praktische Arbeiten mit ganz unterschiedlichen Materialien gehören.

Die Kosten für Führungen betragen für Kindergärten und ähnliche Einrichtungen inklusive Workshop für 90 Minuten 55,00 Euro pro Gruppe (bis 15 Kinder), für 120 Minuten 80,00 Euro pro Gruppe.

  • Führungen für Minis und Maxis:

Körpersprache – arbeiten mit Ton und Draht
Druckwerkstatt – drucken und stempeln
Kunst hautnah – Fühlstraßen bauen
Entdeckertour durchs Museum – Collage und Frottage
Farbe erleben I – flüssige Farben mischen

  • Führungen für Maxis

Farbe erleben II – Farben und Pigmente
Portrait und Gefühl – Masken bauen
Kunst hören, Kunst bewegen – Instrumente bauen
Ist das Kunst oder kann das weg? – Skulpturen aus Schrott
Rund und eckig – Material Assemblagen
Magische Führung – Zaubertricks und Zubehör
Führung zur Erweiterung der Sprachkompetenz

Erweiterung der Sprachkompetenz im Museum

Die Idee, Sprache durch Kunst zu fördern, entspringt der Natur der Kunstwerke, denn was ist Gegenwartskunst, wenn man nicht über sie spricht? Gemeinsam mit Kunstvermittler/innen gehen Kinder ab dem 5. Lebensjahr im Museum auf Entdeckungstour. Der Grundgedanke der Führungen ist es, Sprachsituationen zu schaffen, durch die Kinder angeregt werden, Begriffe zu suchen oder gar ganze Geschichten zu den Kunstwerken zu erzählen.Die Kunst und der Museumsraum sind dabei ein inspirierendes Umfeld, welches es zu nutzen gilt. Die neuen Eindrücke und Begriffe können in einer ästhetisch künstlerischen Praxis umgesetzt werden und bleiben so nachhaltig in Erinnerung.