Das CITY ATELIER

Wir verstehen das Museum als Ort der Kommunikation zwischen Mensch und Kunst, in dem sich Freude, Bildung und neue Erfahrungen verbinden. Wir möchten Besuchern aus allen Lebensbereichen einen lebendigen Eindruck von der Qualität, Entwicklung und Reichweite moderner Skulptur vermitteln. Das Museum ist ein guter Nährboden, um eigene Ideen zu entwickeln, neue Wege der Kommunikation und Interaktion zu entdecken und durch eigenes künstlerisches Handeln  Fähigkeiten zu entwickeln mit neuen und unbekannten Herausforderungen kreativ umzugehen. Mit dem neuen Projekt DAS CITY ATELIER möchten wir Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft und unterschiedlicher Interessen ermöglichen und initiieren.

Das CITY ATELIER vernetzt das künstlerische Potential der Stadt. Auf einer ganzen Etage findet man dort kreative Arrangements: hier gibt es klassische Bildhauermaterialien, wie Ton, Draht, eine Druckwerkstatt, aber auch ungewohnte Materialien wie einen 3D Doodler oder eine interaktive Sand-Skulptur. Einige Kunstwerke laden dazu ein, etwas mit ihnen zu tun, mit der Kunst zu spielen oder sie einfach nur zu genießen. Spezielle Bereiche bieten Ruhe oder Rückzugsmöglichkeiten zum Lesen, Entspannen oder spielen.

Sie können sich hier zu künstlerischen Aktivitäten treffen, das CITY ATELIER auf eigene Faust erkunden oder an Wochenenden zu den offenen Workshop-Sessions kommen, die ohne Anmeldung oder zusätzliche Kosten angeboten werden. In den offenen Workshops werden Besucher von Künstlern in verschiedene künstlerische Techniken eingeführt. Auch jeden ersten Freitag im Monat, wenn es heißt „Pay what you want“ ist das CITY ATELIER geöffnet, an diesen Tagen legt jeder seinen Eintritt selbst fest.

 

Abbildung: City Atelier, Foto: Christian Spieß