plastikBAR / BAR jeder Architektur? „Graffiti – Sachbeschädigung oder Kunst?“

Wann:
23. Mai 2013 um 17:00 – 19:00
2013-05-23T17:00:00+00:00
2013-05-23T19:00:00+00:00
Wo:
LehmbruckMuseum Duisburg
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg
Preis:
8,00 Euro inklusive Begrüßungsgetränk und Museumseintritt

Das städtisches Umfeld ist heute überzogen mit Graffiti und anderen Formen der sogenannten Street Art. Das meiste davon entsteht ungefragt, anonym und ohne Genehmigung. Hauseigentümern und deren Architekten sind diese mehr oder weniger künstlerischen Botschaften vielfach ein Ärgernis. Deutschlandweit werden erhebliche Mittel für deren Beseitigung ausgegeben.

Gleichzeitig ist die Ästhetik dieser Botschaften in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Designmarken dekorieren ihre Schaufensterfronten mit Graffiti und mittlerweile werden einige Stars der Szene zu hohen Preisen im Kunstmarkt gehandelt.

Die Architekten des BDA haben für den Abend freie Kuratoren und Künstler aus der Szene eingeladen, um näher über diese Phänomene zu informieren. Die Kuratoren Lene ter Haar und Robert Kaltenhäuser werden in einem Kurzvortrag die Begriffe und künstlerischen Strömungen erläutern.

Der aus Dortmund stammende Künstler David Radon vertritt die Perspektive des Graffiti Sprayers und der Essener Künstler Gigo Propaganda, wird sich während der Veranstaltung in einer Aktion mit den Graffitis auf den Fassaden des Museums auseinander setzen.

Lena Popal und Christof Nellehsen, beide  Architekten des BDA Rechter Niederrhein, werden durch den Abend führen und fassen das Ziel der Veranstaltung so zusammen: „Wenn wir mehr über Street Art wissen, wenn wir lernen Techniken, Inhalte und ästhetische Qualitäten dieser Botschaften zu unterscheiden, wäre unsere Gesellschaft vielleicht in der Lage eine Qualitätsdiskussion zu führen. So käme man der Frage näher, wo die Grenze zwischen Vandalismus und Kunst in Zukunft liegen könnte.“ In diesem Sinne möchten die Veranstalter mit Respekt vor allen berechtigten Interessengruppen einen neuen Dialog anstoßen.